Selbsthilfe- und Helfergemeinschaft

für Suchtkranke und Angehörige

Diözesanverband Freiburg e.V.

KreuzbundDiözesanverband Freiburg e.V.

Beschreibung: Paar Seminar 2019

Zeit5.–7.7.
OrtBildungshaus St. Bernhard, Rastatt
ThemaRuf nach Liebe
ReferentWichard von Wilamowitz-Moellendorff, ehem. MEDIAN Klinik Wied
BerichtDagmar Häring-Sinn, Karlsruhe
BilderGerhard Häring, Karlsruhe

Alle kennen das Bedürfnis, wahrgenommen und geliebt zu werden. Ist dieses Bedürfnis in der Kindheit aber nicht ausreichend befriedigt worden, dann bekommt es übermächtige Züge. Menschen, die diesen Mangel erfahren haben leiden dann unter dem Gefühl nichts wert und auch nicht liebenswert zu sein. Viele neigen dann dazu, sich ganz den vermeintlichen Bedürfnissen des Partners anzupassen, alles nach Möglichkeit richtig zu machen und eigene Interessen hinten anzustellen. Zugleich aber zweifeln sie an der Zuneigung des anderen und fordern immer wieder dessen Bestätigung der Liebe. Zugleich aber können sie diese Nähe kaum aushalten. Aus Angst vor Nähe wird der andere dann wieder auf Distanz gehalten und manchmal sogar verlassen - man trennt sich dann lieber selber aus der Angst heraus verlassen zu werden.

In diesem Seminar wollen wir uns mit den Bedürfnissen nach Gesehen werden, Anerkennung und Liebe beschäftigen. In Rollenspielen, Kleingruppen und Gesprächen soll dies geübt und vertieft werden. Diese erlernten Mechanismen können eine dauerhafte Abstinenz sichern. Dies fördert die Weiterentwicklung des Einzelnen und seines Umfeldes, sowohl beruflich als auch privat.