Selbsthilfe- und Helfergemeinschaft

für Suchtkranke und Angehörige

Diözesanverband Freiburg e.V.

KreuzbundDiözesanverband Freiburg e.V.

Beschreibung: Rollenspiel Seminar 2019

Zeit28.–30.6.
OrtSchönstattzentrum Marienfried
ThemaVersöhnt sein mit sich selbst
ReferentinJanine Stark, Suchtbeauftragte des Landkreises Sigmaringen
BerichtBarbara Glaser, Karlsruhe
BilderMichael Sigg, Sigmaringen

Mit sich selbst zufrieden sein – das ist unbezahlbar. Diese Kunst, dieses psychologische Handwerk erfordert zwei Errungenschaften: sich mit der Ver­gangen­heit zu versöhnen, um mit erfahrenen Enttäuschungen abzuschließen, und nicht besessen von der Zukunft zu sein, um Ängste abzubauen. Sich gut zu fühlen bedeutet vor allem, zu lernen, auf gesunden Denkmustern zu folgen und sich auf die Gegenwart zu konzentrieren, in der man seinen inneren Frieden so gestaltet, der dass er von niemandem gestört werden kann.

Sicher sind wir alle mit diesen Aussagen einverstanden. Warum fällt es uns jedoch so schwer, dieses innere Gleich­gewicht zu finden, in dem wir uns vollkommen fühlen, wo wir genießen können, was wir haben und was uns auszeichnet? Ob wir es wollen oder nicht, es gibt immer etwas, das schiefläuft, etwas, das uns stört und uns davon abhält, dauerhaftes Wohlbefinden zu erfahren, Wohlbefinden, das nicht in unseren Händen zerrinnt und beständig ist, egal ob Wind oder Flut herrschen.

In diesem Seminar wollen wir uns "Mit sich selbst zufrieden sein - die Kunst der persönlichen Wert­schätzung" auseinandersetzen. In Rollenspielen, Kleingruppen und Gesprächen soll dies geübt und vertieft werden. Diese erlernten Mechanismen können eine dauerhafte Abstinenz sichern. Dies fördert die Weiterentwicklung des Einzelnen und seines Umfeldes, sowohl beruflich als auch privat.