Selbsthilfe- und Helfergemeinschaft

für Suchtkranke und Angehörige

Diözesanverband Freiburg e.V.

KreuzbundDiözesanverband Freiburg e.V.

EVA

Interview mit Madeleine Herbold, Sprecherin Junger Kreuzbund DV Freiburg

Madeleine Herbold Die Arbeit im jungen Kreuzbund ist für mich einfach eine Herzensangelegenheit

Madeleine, würdest Du Dich bitte kurz vorstellen?

Ich bin 26 Jahre alt und wohne seit kurzer Zeit mit meinem Freund zusammen im Ostalbkreis. Seit Februar 2019 bin ich Referendarin an einer Schule für Schüler/innen mit Hör­schädigung.

Als Angehörige kenne ich den Kreuzbund bereits seit meiner Kindheit durch meine Eltern. Osterfreizeiten, Kanufreizeiten oder auch Kegelturniere haben meine Kindheit und Jugend begleitet und waren immer ein fester Bestandteil und auch Highlights im Jahr.

Seit Anfang letzten Jahres bin ich nun die Sprecherin des Jungen Kreuzbundes, worüber ich mich sehr freue.

Was hat Dich am Jungen Kreuzbund fasziniert und was war ausschlaggebend, dass du Dich für das Amt der Sprecherin zur Verfügung gestellt hast?

Die Idee, zusätzlich zu den bereits bestehenden Angeboten des Kreuzbundes etwas speziell für junge Leute auf die Beine zu stellen, hat mich von Anfang an begeistert. Gerade für junge Erwachsene sucht­kranker Eltern gibt es sehr wenige Angebote, was mich schon immer etwas geärgert hat, da gerade auch diese Gruppe Raum für Austausch benötigt.

Aber auch für junge Menschen mit einer Sucht­erkrankung ist es meiner Meinung nach wichtig, einen Raum zu schaffen, sich mit gleichaltrigen austauschen zu können und auch gemeinsame Freizeitaktivitäten ganz ohne Alkohol zu gestalten.

Die Arbeit im jungen Kreuzbund ist für mich einfach eine Herzensangelegenheit, die mir sehr viel Spaß macht.

Welche speziellen Aufgaben als Sprecherin erfreuen Dich am meisten?

Ich freue mich, neue Menschen kennen zu lernen, mehr Erfahrung in der Gruppen­arbeit sammeln zu können und mit Anderen in einen regen Austausch zu kommen.

Was ist für Dich das Besondere am Kreuzbund?

Ich fühle mich dem Kreuzbund sehr verbunden, da ich dort quasi aufgewachsen bin und viele liebe Menschen kennen­lernen durfte, die mich zum Teil auch heute noch begleiten. Besonders toll am Kreuzbund finde ich die Freizeitangebote, da sie Familien ansprechen und auch Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit bietet, Gleichgesinnte kennen zu lernen und sich austauschen zu können.

In diesem Zusammenhang folgende Situation: Ein neues junges Mitglied ruft Dich an. Was würdest Du ihr / ihm raten?

Ich würde ihr / ihm keinen Rat geben, sondern versuchen zu vermitteln, dass sie / er herzlich willkommen ist und ich mich freue, dass sie / er Kontakt zu mir aufgenommen hat und offene Fragen beantworten.

Was sind Deine Stärken und Schwächen und was bringt Dich aus der Fassung?

Zu einer meiner Stärken gehört sicherlich, dass ich ein großes Durchhaltevermögen habe und nicht gleich aufgebe, wenn etwas nicht funktioniert. Den manchmal zu stark ausge­präg­ten Perfektionismus, versuche ich langsam abzulegen. Aus der Fassung bringen mich eindeutig Ungerechtigkeiten.

Wenn Du alle Aufgaben zu deiner Zufriedenheit lösen kannst, wo findest Du Entspannung um Deine Work / Life Balance zu finden?

Für mich gibt es nichts Schöneres, als einen Abend, Nachmittag oder auch einen Urlaub mit Freunden zu verbringen und beim gemeinsamen Kochen, Ausgehen oder Sightseeing die Zeit einfach zu genießen, zu lachen und zu entspannen.

Was war Dein prägendster Moment in deinem Leben?

Es ist schwer, genau einen Moment in meinem Leben zu benennen. Nach wie vor prägend ist für mich, dass mein Vater seit nun mehr vielen Jahren trockener Alkoholiker ist und wir trotzdem heute ein tolles Verhältnis zueinander haben. Außerdem war sicherlich ein sehr prägender Moment in meinem Leben, als mir meine Eltern verkündet haben, dass sie, Jahre nach ihrer Scheidung, nun doch wieder ein Paar sind. Dafür bin ich sehr dankbar.

Stelle Dir vor, wir würden zusammen auf ein Konzert gehen, ich lade Dich ein, lasse aber Dir die Auswahl. Welchen Künstler würdest Du wählen.

Da ich Musicals sehr gerne mag, würde ich mich über einen Besuch des Musicals König der Löwen in Hamburg freuen.

Wenn Du morgen früh auf irgendeinem Fleck der Erde aufwachen könntest, egal wo, wo wäre das?

Ich liebe das Meer, den Strand, die Wellen und den Wind. Deshalb würde ich mich an einen dieser Orte wünschen.

Welchen Promi würdest Du gerne mal kennen lernen?

Hmm … da fällt mir spontan niemand ein.

Gibt es etwas, von dem Du schon immer geträumt hast? Und wieso hast Du es noch nicht getan?

Ich würde gerne einmal einen Fallschirmsprung machen.

Was ist Dir an einer Freundschaft am wichtigsten?

Sich für den anderen freuen, in Krisen ein offenes Ohr haben, geduldig sein, gemeinsam lachen und sich auch ehrlich die Meinung zu sagen, obwohl das manchmal unbequem sein kann, finde ich es sehr wichtig für eine Freundschaft.

Wann hast Du das letzte Mal für Dich selbst gesungen? Wann für andere?

Das Singen gehört leider nicht zu meinen großen Talenten. Trotzdem singe ich manchmal aus Spaß. Das letzte Mal zum Beispiel auf einer Autofahrt gemeinsam mit meinem Freund.

Auch an Dich die Frage, die bisher allen Vorständen gestellt wurde: Welche Musik sollte zu Deinem 100. Geburtstag gespielt werden?

Ich würde mir das Geburtstagslied Wie schön, dass du geboren bist von Rolfs Zuckowsky wünschen.

Madeleine, wir danken Dir für das Gespräch!