Selbsthilfe- und Helfergemeinschaft

für Suchtkranke und Angehörige

Diözesanverband Freiburg e.V.

KreuzbundDiözesanverband Freiburg e.V.

Nächste Veranstaltung:

18.1.2020 Kassenprüfung
Bildungshaus St. Bernhard, Rastatt

Siehe Veranstaltungen | Termine und Seminare.

Willkommen beim Kreuzbund –
Diözesanverband Freiburg für Suchtselbsthilfe

Der Kreuzbund ist eine Selbst­hilfe­organi­sation für suchtkranke Menschen und Angehörige.

Wir bieten Hilfe an! Unser Motto lautet:
Du allein kannst es, aber Du kannst es nicht allein.
Hab Mut zur Veränderung.

Was wir tun

Wir zeigen sucht­kranken Menschen und deren Angehörigen Wege auf, mit der Erkrankung umzugehen.
Alle Rat- und Hilfesuchenden sind, unabhängig von ihrer Religion, Hautfarbe und sozialem Hintergrund beim Kreuzbund herzlich willkommen.

Im Gruppen­gespräch lernen wir wieder Verantwortung für uns selbst zu übernehmen, uns mit anderen auseinander zu setzen, unsere Freiräume und Grenzen zu erkennen und uns anzunehmen. Der Gruppen­abend ist unser Trainings­zentrum auf dem Weg zu einer zufriedenen und akzeptierten Abstinenz. Hier können wir neue Freude am Leben und Freunde für das Leben gewinnen.

Häufig sind es die Angehörigen, die zuerst Kontakt aufnehmen und die Gruppe besuchen. Sie sind in die Problematik der Sucht­erkrankung in hohem Maße verstrickt und verhalten sich fast immer in einer Art und Weise die als Co-Abhängig­keit bezeichnet wird. In den Gruppen erfahren sie, dass sie nicht allein sind mit ihren Problemen.

Da wir Abhängig­keit als ganz­heit­liche Erkrankung des Betroffenen und dessen sozialen Umfeldes ansehen, versuchen wir von Beginn an die Angehörigen mit in die Gruppen­abläufe zu integrieren. Durch die Begegnung in angstfreier Atmosphäre und das offene Gespräch mit Menschen die uns das Gefühl geben verstanden zu werden erhalten wir Hilfe zur Selbsthilfe.

Wer wir sind

Der Kreuzbund Diözesan­verband für die Erzdiözese Freiburg ist ein Fachverband der Caritas und besteht zurzeit aus 36 Selbst­hilfe­gruppen für Suchtkranke und Angehörige. Hier treffen sich Menschen die alkohol-, medika­menten- oder drogen­abhängig oder spielsüchtig sind und Hilfe suchen, um aus dem Teufelskreis der Sucht auszubrechen.

300 Kreuz­bund­mitglieder, ca. 400 Gruppen­mitglieder, Angehörige und Freunde, besuchen unsere Veran­staltungen und nehmen regelmäßig an den Gruppen­abenden teil. Außerdem nehmen sie die Angebote wie Seminare, sucht­mittelfreie Veran­staltungen und sonstige Begegnungs­möglich­keiten an, die vom Diözesan­verband oder von den Gruppen durchgeführt werden.