Selbsthilfe- und Helfergemeinschaft

für Suchtkranke und Angehörige

Diözesanverband Freiburg e.V.

KreuzbundDiözesanverband Freiburg e.V.

Hubert Grimming, Oberkirch

Beschreibung: Männer Seminar 2023

Zeit15.–17.9.2023
OrtSchön­statt­zentrum Marienfried
ThemaEin Indianer kennt seinen Schmerz
ReferentN.N.

Ein Indianer kennt keinen Schmerz – Das ist selbst­verständ­lich Nonsens. Natürlich kennen Indianer Schmerz.

Interessant ist daher zu beobachten, wie sich frühe Prägungen und Elternbotschaften im hier und heute auswirken. Ist es heute nicht sogar so, dass Männer geachtet werden, die ihren Schmerz kennen, also zu ihren neuralgischen Punkten offenstehen und Gefühle zeigen? Wenn dem so ist, dann sollte der Aussagesatz folgerichtig verändert werden, dass „Ein Indianer (sehr wohl) seinen Schmerz kennt“ und Emotionen zulassen kann.

Ziel des Seminars soll sein, dass negative Elternbotschaften erkannt und ein gesunder Umgang damit erlernt wird. Durch Selbsterfahrungssequenzen und durch Arbeit mit den inneren Kind-/Elternanteilen sollen Verletzungen aus der Kindheit aufgearbeitet werden und eine Aussöhnung erfolgen. Ehemalige Denk- und Verhaltensmuster sollen von den teil­nehmenden auf deren Gültigkeit überprüft und kritisch hinterfragt werden. Ziel hier ist die Veränderung von maladaptiven Verhaltens­weisen. Durch das Erkennen und Befreien von (diesen) Verletzungen soll in einem nächsten Schritt das Selbst­wert­gefühl gestärkt und somit der Weg für eine Neu. Bzw. Umorientierung des eigenen Selbstbildes, inklusive der daraus resultierenden Konsequenzen, ermöglicht werden.

Frei von marodem Selbst­wert­gefühl und nagenden Selbstzweifeln soll die Abstinenz gestärkt und der Weg für ein neues Rollen­verständnis als Mann geebnet werden – verbunden mit der Botschaft: Ein Indianer kennt seinen Schmerz.