Tag der offenen Tür im Klinikum Nordschwarzwald 2014

Am 21. September 2014 präsentierten sich die Pforzheimer Selbsthilfegruppen des Kreuzbundes der Öffentlichkeit. Das Klinikum lud die Bevölkerung zum Tag der offenen Türe ein. Neben einem vielfältigen Programm mit Vorführungen, Kunst, Kultur, Unterhaltung und interessanten Fachvorträgen verschiedener Themenbereiche präsentierten sich auch der Suchtbereich. TeilnehmerInnen der Frauengruppe und der gemischten Gruppe Pforzheim trafen auf andere teilnehmenden Helfergruppen. In kleinen Häuschen aus Kiefernholz konnten wir im trockenen unsere mitgebrachten Materialien präsentieren. Mit ehrenamtlichen der AA-Gruppen teilten wir uns einen Stand wo wir im gemeinschaftlichem Miteinander unsere Flyer auslegten und den Stand ausschmückten.

Insgesamt waren noch 5 weitere Helfergruppen (Blaues Kreuz d.ev. Kirche, AA, Drogen, Suchtstationen) mit ihren Ehrenamtlichen und Helfern vertreten Selbstverständlich pflegten wir Kontakte miteinander und schauten, was an Prospekten und Werbematerialien angeboten wurde. Eine sehr nette Geste des Klinikums war, dass allen Helfenden ein Angebot zum Imbiss angeboten wurde, die kleine Stärkung haben wir verständlicherweise nicht abgelehnt.
Leider hielt sich der Besucherandrang in Grenzen, aber alle diejenigen die am Stand vorbeigekommen sind, haben uns zumindest optisch wahrgenommen. Der Tag war unserer Meinung trotzdem ein Erfolg, das Wetter meinte es gut mit uns und es bot sich die Möglichkeit weitere HelferInnen kennen zulernen, was ja evtl. zu vertiefenden Kontakten führen kann. All denen die ihren freien Sonntag mit uns und der Notwendigkeit zum Thema Sucht teilten, ein herzliches Dankeschön.

Zusammenfassung Irene Schmidt Frauengruppe Pforzheim
Fotos: Rolf Stratemeyer