Frauenseminar I 2015

singen        singen        singen        singen        singen        singen

                           

Wir 15 Frauen – darunter Frau Anita Hölle, Frauenbeauftragte, und die 2 Referentinnen Frau Koop und Frau Irmgraben, diese als Bezugstherapeutin und Singleiterin, verbrachten viel Zeit mit Singen im Gästehaus der Dominikanerinnen in Bühl-Neusatzeck von Freitag, 06.03. 18.00 Uhr – Sonntag, 08.03.2015 13.00 Uhr.

Unser Thema lautete: „Heilsames Singen als Tür zu Ihrer Lebenskraft“

In der Einladung steht geschrieben, dass unsere Stimme eines unserer mächtigsten Werkzeuge zur Entfaltung unserer Persönlichkeit ist.
Ziel des Seminars war es, Suchtkranken und Angehörigen zu helfen, mit Drucksituationen und Belastungen besser umgehen zu können. „Wir kommen wieder in Kontakt mit unserer ureigenen Lebendigkeit, entdecken alte Kräfte wieder und erfahren neue.“

Wir haben während des Seminars aufgetankt:

Lieder               Achtsamkeit               Entspannung               Lebenskraft

       Wohlwollen               Kreativität               Gemeinschaft

              Wellness               in unserer Mitte               Ruhe

Daneben gab es auch:

  • Gutes Essen
  • Bewegung allein oder mit Partnerin
  • Einzelzimmer
  • Anprobe
  • DVD
  • Besuch in der Kirche und im Klosterladen
  • Meditation im Raum und in der Natur

Perlenmeditation http:/www.kreuzbund-dv-passau.de
Eine Schüssel mit Perlen wird durchgereicht, jede Teilnehmerin bekommt von der Nachbarin eine Perle in die Hand geschenkt (beschenkt werden und weiter schenken).
„Jede von euch hat nun eine Perle bekommen. Sie möchte dir etwas sagen“:
Ich liege nun in deiner Hand, glänzend und kostbar.
Bin nicht allzu groß, aber ich habe Jahre gebraucht, um so zu werden, wie ich bin.
Verborgen im Inneren einer Muschel bin ich gereift, mal langsam und mal schneller gewachsen.
Angefangen hat alles mit einem Sandkorn, das aus meiner Muschel nicht mehr hinauszubringen war.
Statt sich des Hindernisses zu wehren, hat meine Muschel das Sandkorn angenommen und es mit Perlmuttschichten umhüllt – Tag für Tag, Monat für Monat, Jahr für Jahr.
So bin ich entstanden.
Entsprungen aus der Krise, ein Hindernis nicht überwinden zu können, ist das Wertvollste gewachsen, was meine Muschel je gehabt hat. Dabei wurde ich im Inneren ganz schön hin- und her gerieben, durch das Auf und Ab der Wellen, durch die Strömungen des Meeres.
Gerade das hat mich rund gemacht, gerade dadurch bin ich einzigartig.
Viele Muscheln tragen Perlen in sich, doch keine gleicht exakt mir.
Jede ist einmalig in ihrer Form und Erscheinung.
So ist es auch bei euch Menschen, so ist es auch bei D I R :
Kostbar und einzigartig bist du, geformt durch das Auf und Ab deiner Lebensgeschichte bist du die unverwechselbare, einmalige Frau geworden, die du jetzt bist.
Ob es dir bewusst ist oder nicht:
Du bist ein Schatz, du bist eine wervolle Perle, geh achtsam mit dir selber um, hüte ihn, deinen Schatz.

 

Das Seminar war rundum eine gelungene, tolle Sache.
Allen Teilnehmerinnen ein herzliches Vergelt`s Gott!

Abschiedstanz/Ritual von Wolfang Bossingen
Bewegungen: Durch den Raum gehen, Partnerinnen begegnen 
(z.B. an den Händen halten und Strophe singen)
Ich wünsche tiefen Frieden - Susanne Mössinger



Bericht: Martina, Gruppe Bruchsal
Fotos: Gudrun Csanitz