Alkoholfreie Diözesan-Silvesterparty 2014/15

Auch in diesem Jahr haben wir den Jahreswechsel wieder ausgelassen mit Euch feiern können. Eine stimmungsvolle Kreuzbund Diözesansilvesterparty wurde im Saal der Bonifatiusgemeinde in Heidelberg gefeiert. Für viele Besucher aus Heidelberg, Bruchsal und Umgebung wird diese Silvesterparty noch lange in den Köpfen bleiben denn es wurde so einiges geboten. Getreu dem Motto: Wir gestalten, kochen, zaubern und backen selbst, sorgten alle für das leibliche Wohl der Gäste. Schlemmen do it your self. Oder Mitmachen, Mitfeiern, Mitlachen.

Die Vorbereitung für die Party begann bereits am 30.12. So fanden die Gäste pünktlich zu Veranstaltungsbeginn dekorierte und gedeckte Tische vor. Die Vorfreude wurde durch ein Wiedersehen vieler Gäste noch gesteigert. Auch war es der Organisation gelungen Franz von den DJ Boys einzuladen, der für die musikalische Unterhaltung sorgte. Praktisch ein Testlauf für unsere Faschingsveranstaltung. Gegen 20 Uhr wurde das reichhaltige Büfett freigegeben und es gab kein Halten mehr. Ein Augenschmaus bot das kalte und warme Büfett und das Wasser lief uns im Munde zusammen. Von Vortisch, über leckere Salate, warme Speisen, Fingerfood, Käseplatte, Nachtischkreationen und vor allem: Was ist der Kreuzbündler mit Genuss nach Mitternacht? Antwort: Leckere selbstgebackene Kuchen. Selbstgemacht schmeckt doch einfach besser. Vor allem kann man Rezepte austauschen und der Markt der Feinschmeckertipps blühte.

 

Der DJ freute sich über die tatkräftige Unterstützung der Gäste, die zu den Liedern tanzten und gute Laune verbreiteten. Doch damit nicht genug. Wie jedes Jahr sorgte Sabine Herbold mit ihrem Unterhaltungsprogramm für beste Stimmung unter den Gästen. (siehe Fotos). Pünktlich um Mitternacht stießen wir mit alkoholfreiem Pina Colada an und glitten gebührend in das neue Jahr 2015. Das Feuerwerk über Heidelberg ließ die Gäste inne halten. Raketen und viele verschiedene Effekte verzauberten den Sternenhimmel in ein buntes Farbenmeer.

 

   

Die Gäste waren von der Silvesterfeier hin und her gerissen und feierten noch begeistert weiter.

Klaus Querbach, Redaktion
Fotos: Redaktion