EVA

Treffen Gesprächskreises 55+

im Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof am 21. September 2013

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich 32 Teilnehmer des Gesprächskreisen 55+ des Kreuzbund DV Freiburg am ältesten Freilichtmuseum Baden Württembergs, dem 'Vogtsbauernhof', am 22.09.2013 in Gutach. Nach der Begrüßung am Eingang durch Rolf Stratemeyer ging es zum gemeinsamen Mittagessen im Gasthaus 'Hofengel'.

Nach dem Essen teilten wir uns in zwei Gruppen zur Führung durch das bäuerliche Leben der vergangenen Jahrhunderte. Dabei bekamen wir Einblicke in das harte Leben der Schwarzwälder Bevölkerung, konnten aber auch das handwerkliche Geschick und den Erfindergeist bestaunen. Ein hervorragendes Beispiel dafür war die Getreidemühle aus dem Jahr 1609. Es war für mich ein großes Erlebnis diese über 400 Jahre alte Wassermühle in voller Aktion zu erleben.

In der Rauchküche des Vogtsbauernhofes bekamen wir Einblicke über die Nutzung von Rauch zur Schinkenherstellung sowie zur Imprägnierung des gesamten Hofes.
Danach ging es weiter über den 'Hinterseppenhof' aus dem Hochschwarzwald zum 1737 erbauten 'Falkenhof' aus dem Dreisamtal. Dort endete die Führung und beide Gruppen konnten sich im Schweiße ihres Angesichtes ihre eigene Butter herstellen, die dann zusammen mit dem frischen Brot aus der Kinzigtäler Backhütte mit großem Appetit zur Vesper verspeist wurde.

Nach der Vesper hatten wir Zeit, uns individuell auf dem Gelände des Museums umzusehen. Für mich war der Kräutergärten und der 'Lorenzenhof' mit seiner umfangreichen Forstwirtschaftsausstellung von besonderem Interesse.
Danach trafen wir uns wieder im 'Hofengel' zum abschließenden Kaffee und Kuchen und lebhaftem Meinungsaustausch. Nach dieser rundum gelungenen Veranstaltung des Gesprächskreises 55+ traten alle die Heimreise an.

Ich möchte mich bei dieser Gelegenheit im Namen aller Teilnehmer noch einmal bei Rolf Stratemeyer für die vorbildliche Organisation bedanken, sowie beim Vorstand des DV für die Übernahme der Eintrittsgelder für alle Teilnehmer.

Lutz Fleischhauer, Gruppe Gengenbach