Frauenseminar

Zeit22.–24.9.2017
OrtSchönstattzentrum Oberkirch
ThemaSchicksalsschläge –
Wie belastbar bin ich in meiner Abhängigkeit und Co-Abhängigkeit
ReferentAntonia Lampert-Marmier, PSB Lahr
BerichtFrauenselbsthilfegruppe Sucht, Sigmaringen
BilderFrauenselbsthilfegruppe Sucht, Sigmaringen

Von strahlendem Sonnenschein wurden wir am Freitagnachmittag in Oberkirch begrüßt und stärkten uns erst mal bei einem gemeinsamen Abendessen.

Nach der herzlichen Begrüßung durch unsere Seminarleiterin Antonia Mamier-Lampart und unsere Frauenbeauftragte des DV Bärbel Kempermann stellten wir uns der ersten Aufgabe, die jeder individuell für sich bearbeitete und anschließend der Gruppe vorstellte.

  • Was hat mich hergeführt?
  • Was interessiert mich?
  • Was ist mein Anliegen?
  • Was habe ich zurückgelassen?
  • Was möchte ich nicht?

Nach einer kurzen Reflexion der erarbeiteten Themen wurde uns der Abend zur freien Verfügung gestellt. Das traditionelle Eisessen fiel der Müdigkeit aller Seminar­teil­neh­me­rinnen zum Opfer.

Der nächste Tag begann nach einem ausgiebigen Frühstück, mit dem Hauptteil des Seminars:

Der dreizügige Lebenslauf

  • Stützendes/ Schützendes/ Positives
  • Belastendes/ Schweres
  • Was hat gefehlt?

Jede Teilnehmerin erarbeitete sich mit Hilfe von verschiedenen Materialien ihren per­sön­lichen Lebenslauf. Nach einer kurzen Rückmeldung zu der Frage Wie ging es mir mit dieser Aufgabe beendeten wir den Vormittag.

Gemeinsam wurde beschlossen die Mittagspause auszudehnen um den herrlichen Herbsttag bei einem Spaziergang durch die Weinberge und dem Naschen der Weintrauben zu genießen.

Einige Teilnehmerinnen stellten in der Nachmittagsrunde den zuvor erarbeiteten Lebenslauf vor. Keines der Schicksale ließ einen unbetroffen. In der anschließenden Gesprächsrunde wurde das Gehörte und individuell Erlebte gemeinsam aufgearbeitet.

Im Anschluss an das Abendessen holten wir die Verlängerung der Mittagspause nach. Aus den von Antonia gesammelten Seeglasscherben fertigten wir zum Thema Broken Beauty, Gebrochene Schönheit, Schmuckstücke an.

Durch die kreative Atmosphäre konnte der vergangene Tag noch einmal gelöst reflektiert werden.

Der letzte Seminartag begann mit einem kurzen Vortrag zum Thema Krise als Chance.

Welche Auslöser gibt es:

  • Stressoren, Labilisierung, Turbulenzen

Bewältigungsstrategien sind:

  • Eigene Ressourcen
  • Fremde Ressourcen
  • Ausbau eigener Ressourcen

Die vier Wege der Heilung sind

  1. Bewusstseinsarbeit
  2. Nach/Neusozialisation
  3. Erlebnis/Ressourcenaktivierung
  4. Solidaritätsförderung

Durch die herzliche und offene Atmosphäre die Antonia und Bärbel geschaffen, haben gelang es jedem sich konstruktiv in das Thema einzubringen und sich selbst wiederzufinden. Ein lehrreiches und heilsames Wochenende! Danke Antonia und Bärbel.