EVA

Bericht: 43. Bachheimer Pfingstwandertage 2017

Zeit4.6.2017
OrtBachheim
ThemaBei schönem Wetter kann jeder laufen …
BerichtFriedrich Mey, Löffingen
BilderFriedrich Mey, Löffingen

Bei regnerischem und kühlem Wetter trafen sich Mitglieder und Angehörige der Kreuz­bund­gruppe Löffingen am Morgen des Pfingstsonntags 2017 im Ortsteil Bachheim, um bei den Wandertagen mitzulaufen. Ausrichter der 43. Bachheimer Pfingstwandertage war wie in jedem Jahr der Narrenverein.

Vom Veranstalter werden jeweils drei unterschiedliche Wegstrecken ausgewiesen. Der Unter­schied besteht in den Anforderungen. Die Teilnehmer hatten sich für die Höhen­strecke mit einer Gehzeit von ca. 2 Stunden entschieden. Start und Ziel ist jeweils beim Festzelt.

Petrus, der für das Wetter verantwortlich zeichnet, hatte sowohl mit den Veranstaltern als auch den Teilnehmern ein Einsehen. Kurz nach Beginn des Fußmarsches hellte der Himmel plötzlich auf, die Sonne kam zum Vorschein und vertrieb die Regenwolken.

Vom Festzelt führte die Strecke an der Kirche vorbei durch Bachheim hindurch und dann hinauf Richtung Hard. Ab dem Hexenwäldli verlief die Strecke über Feldwege zum Kohlplatz. Von hier aus hatte man eine schöne Aussicht über die Wutachschlucht nach Ewattingen. Weiter ging die Strecke durch ein kurzes Waldstück.

Entlang der Seppenhofer Grenze erreichten die Teilnehmer den Kon­troll­punkt an Bach­heims höchsten Punkt auf ca. 800 m Meereshöhe.
Nach einem kurzen Stück über­schritten die Wanderer die Grenze nach Unadingen.
Über Feldwege und durch das Breiten­feld wurde der Schieben­schachen erreicht, von wo aus die umliegenden Gemeinden wunder­schön einzusehen waren. Von hieraus führte die Strecke über die Sundhalde vorbei am Narrenschopf wieder zurück zum Festzelt.

Nach der Fülle von Eindrücken, die von der herrlichen Landschaft der Baar vermittelt werden, hatten sich die Teilnehmer nach einem fast zweistündigen Fußmarsch eine Stärkung verdient.

Die mitgliederstärksten Wandergruppen erhalten am Ende der Veranstaltung einen von den Organisatoren gespendeten Preis. Der Kreuzbundgruppe Löffingen wurde auch diesem Jahr wiederum ein solcher Preis übergeben. Dieser wird neben den anderen aus den Vorjahren auf der Ranch von Kurt Hasenfratz aufbewahrt.