EVA

Bericht: Aktionswoche Sucht in Kehl 2017

Zeit18.5.–19.5.2017
OrtMarktplatz Kehl
BerichtThomas Langfeldt, Kehl

Am 18.05. und 19.05.2017 veranstaltete die Kreuzbundgruppe Kehl, mit der AGJ Suchtberatungsstelle Kehl, am Donnerstagabend ein Seminar mit Referentin Frau Marmier- Lampert von der AGJ Freiburg und Freitag einen Infostand am Wochenmarkt auf dem Marktplatz in Kehl.

Das Thema am Donnerstagabend lautete Selbsthilfe heute: Gesund werden ist ein Prozess. Der Abend war nicht nur von Gruppenmitgliedern besucht, auch Interessenten, welche durch eine Einladung in der Tagespresse darauf aufmerksam wurden, waren gern gesehene Gäste.

An Hand von Pusselteilen wurden Möglichkeiten aufgezeigt, z.B. mit der Krankheit der Alkoholsucht (betrifft auch Süchte wie die Spiel-, Medikamentensucht, Drogensucht und dem Rauchen), seinem Leben einen neuen Sinn zu geben. Dies gilt nicht nur für Betroffene sondern auch für Angehörige. Deswegen ist es gut, das es nicht nur Selbsthilfegruppen für Betroffene gibt, sondern auch für Angehörige. Auch Angebote für eine gemeinsame Freizeitgestaltung (Seminare, Freizeiten wie Ostern- und Familienfreizeiten etc.) sind da sehr wichtig. Hierbei waren die Teilnehmer gefragt, ihre Erfahrungen mit einzubringen. Durch diese Mitarbeit wurde der Abend zu einer sehr lebendigen Veranstaltung.

Am Freitag trafen sich Herr Frei, Suchtberater der AGJ Freiburg, Bernd Galowski, Robert Berger und Thomas Langfeldt von der Kreuzbundgruppe Kehl, bei leichtem Regen (der den ganzen Tag anhielt), am zuvor aufgebauten Infostand auf dem Kehler Marktplatz. Wir liesen uns trotzdem nicht davon abhalten, den angekündigten Infostand abzuhalten. Trotz des Regens gab es einzelne Gespräche mit interessierten Bürgern. Darunter waren auch Betroffene und Angehörige. Durch diese Gespräche, wurden wir doch noch für unseren Einsatz belohnt und es zeigte uns wieder einmal, wie wichtig es ist, sich in der Öffentlichkeit zu zeigen. Und das nicht nur bei Sonnenschein, sondern auch bei schlechtem Wetter. Alle die sich an diesen Infostand beteiligten, waren sich einig, sich wieder an der nächsten Aktionswoche Sucht 2019, der Öffentlichkeit an selber Stelle zu präsentieren.

Darauf freuen wir uns heute schon.