8. Ortenauer Selbsthilfetag in Haslach 2016

ThemaSelbsthilfe – du bist nicht alleine
Zeit16.10.2016
OrtHeinrich Hansjakob Bildungszentrum, Haslach
BerichtThomas Langfeldt und Bernd Galowski, Kehl
BilderThomas Langfeldt, Kehl

Unter dem Motto Selbsthilfe – du bist nicht alleine fand der 8. Ortenauer Selbsthilfetag am Sonntag, 16. Oktober 2016 im Heinrich Hansjakob-Bildungszentrum in Haslach im Kinzigtal, Richard-Wagner-Straße 10, statt.

Von 11 bis 17 Uhr präsentierten sich an Infor­mations­ständen über 30 Selbsthilfe­gruppen aus dem Ortenaukreis und der Region.

Betroffene, Angehörige, Experten und die interessierte Öffentlichkeit waren eingeladen sich umzusehen, sich zu informieren oder sich auszutauschen.

Der Tag wurde von der Kontakt­stelle für Selbst­hilfe­gruppen im Land­rats­amt Ortenau­kreis gemeinsam mit der Stadt Haslach und dem Netz­werk Selbst­hilfe Ortenau organisiert.

Eröffnet wurde der Selbsthilfetag von Haslachs Bürgermeister Heinz Winkler, vom Sozialdezernent des Ortenaukreises, Georg Benz und von Heinrich Stöhr, Sprecher des Netzwerks Selbsthilfe Ortenau. Die Schirmherrschaft über die Veranstaltung wurde von Landrat Frank Scherer und Bürgermeister Heinz Winkler übernommen.

Das diesjährige Motto beschreibt mit wenigen Worten einen sehr wichtigen Aspekt der Selbsthilfearbeit, so Héctor Sala von derKontaktstelle des Landratsamtes. Mitstreiter zu finden, den Halt der Gruppe zu spüren, vielleicht zum ersten Mal richtig verstanden zu werden, sprich nicht alleine zu sein, macht vielen Mut und bringt die Zuversicht zurück.

Mitglieder der Gruppen standen an den Informationsständen für Gespräche zur Verfügung. Sie informierten und zeigten, wie die Selbsthilfegruppen in krisenhaften Zeiten Halt und Selbstvertrauen geben können.

Darüber hinaus bieten wir einige interessante Fachvorträge und Gesprächskreise, die auch diejenigen ansprechen, die nicht unmittelbar auf der Suche nach einer Selbsthilfegruppe sind, erklärt Sala.

Der Selbsthilfetag, der in einem zweijährigen Abstand stattfindet, gibt den Gruppen die Möglichkeit, sich der Öffentlichkeit vorzustellen.

Die teilnehmenden Selbsthilfegruppen bilden einen Querschnitt durch die rund 220 Gruppen im Ortenaukreis und zeigen die Vielfalt der Themen, die im Ortenaukreis vertreten sind.

Auch der Kreuzbund mit den Gruppen aus Kehl, Gengenbach und Renchen war an diesem Selbsthilfetag vertreten. Es wurden gute und intensive Gespräche am Stand des Kreuzbundes geführt. Die angebotenen alkoholfreien Cocktails wurden sehr gerne vom Publikum angenommen und auch genossen.

Selbsthilfe bedeutet unter anderem sich auszutauschen, zu informieren, gemeinsam etwas zu unternehmen und die eigene Lebenssituation und Lebensqualität zu verbessern.

Selbsthilfe bedeutet auch nicht alleine zu sein, Mitstreiter/innen zu finden, vielleicht zum ersten Mal richtig verstanden zu werden und den Halt der Selbsthilfegruppe zu genießen.