zurück                 

Bild  Familie beim lesen Animation  Tannenbaum im SchneeAnimation  brennende Kerze

 

Der Kreuzbund auf dem

Weihnachtsmarkt

in  Bruchsal, Mannheim und Pforzheim 2007

 

Für viele von uns beginnt der schönste Abschnitt des Jahres Ende November. Dann öffnen wieder die Weihnachtsmärkte in Deutschland. Es ist die besinnlichste Zeit, die geprägt ist von Kerzenlicht, Plätzchenduft, heißen Getränken, Stollen und Spekulatius. Um dies alles auskosten zu können bieten die Weihnachtsmärkte dies alles in Hülle und Fülle an. Ganz zu schweigen von der Vorfreude auf Weihnachten und bevorstehenden Jahreswechsel.  Was liegt da näher, als von Seiten des Kreuzbundes, dass Angebot der Hilfe zu präsentieren. Neben Kunsthandwerk, Weihnachtsdekorationen, außergewöhnlichen Spielzeug  und vielem mehr präsentierten sich die Gruppen aus Bruchsal, Mannheim und Pforzheim wieder auf den Weihnachtsmärkten ihrer Stadt.

 

Ohne erhobenen Zeigefinger wurde zwischen alkoholfreien Punsch, selbstgebacken, selbstgehäkelt - und gestricktem auf das Angebot der Hilfe hingewiesen. Viele Besuche schauten etwas befremdet auf unsere Stände, oder erhöhten die Schrittfrequenz, andere aber kaufen Artikel aus unserem Angebot und holten sich Informationen über unsere ehrenamtliche Arbeit. Alles in allem ist festzuhalten, dass der Weihnachtsmarkt  eine gute Gelegenheit ist, den Kreuzbund bekannter zu machen. Denn Silvester ist nicht weit und warum sollte auf der Liste der Guten Vorsätze für das Neue Jahr nicht der Vorsatz „Ich denke über meinen Alkoholkonsum nach“ stehen.

 

Allen die bei der Durchführung und Gestaltung der Infostände geholfen habe, recht herzlichen Dank. Zur Nachahmung empfohlen.

 

Klaus Querbach, Redaktion

 

 

 

Bild Weihnachtsmarkt Mannheim Bild Weihnachtsmarkt Pforzheim

                                                           

                                                                                            oben