zurück                 

Bild  Familie beim lesen Animation  Tannenbaum im SchneeAnimation  brennende Kerze

 

Der Kreuzbund auf dem

Weihnachtsmarkt

in  Bruchsal, Mannheim und Pforzheim 2008

 

 

Kurzbericht über Öffentlichkeitsarbeit mit Weihnachtsmarkt

 

Der Weihnachtsmarkt ist in fast allen Städten zur festen Institution geworden. Es ist schön Abends mit den Kindern durch den festlich beleuchteten Markt zu gehen um Kleinigkeiten zu kaufen oder um etwas zu Essen und zu Trinken, denn der Geruch von Würstchen, Glühwein gebrannte Mandeln lockt schon sehr verführerisch.

 

Unsere Gruppe in Bruchsal hat vor Jahren über gute Möglichkeiten nachgedacht, um den Kreuzbund und die Sache Selbsthilfe, besser in die Öffentlichkeit zu bringen. Angesprochen wurde auch der Weihnachtsmarkt; nach einigen Bedenken war der Entschluss gefasst, diesen Versuch zu starten. Es wurde mit der Stadt Bruchsal Verbindung aufgenommen und wir bekamen sofort eine Zusage für unser Vorhaben, denn die Stadt stellt für gemeinnützige Zwecke kostenlos für einige Tage ein Häuschen zur Verfügung.

Wir haben nach 12 Jahren diese Entscheidung nicht bereut, denn der Weihnachtsmarkt wurde zur Selbstverständlichkeit. Neben der Öffentlichkeitsarbeit, die gut angenommen wird, werden Kleinigkeiten verkauft und der Erlös kommt den Menschen in der Gruppe zu Gute, die nicht im Überfluss leben.

Für gute Gespräche mit dem Besuchern, die Hilfe und Rat suchen, Interesse an unserer Arbeit zeigen, ist die Vorweihnachtszeit besonders gut geeignet, denn gerade in dieser Zeit sind die Herzen  geöffneter.

Trotz vieler Glühwein-Stände haben wir die Erfahrung gemacht, dass unser Alkoholfreier Teepunsch sich mit Glühwein gut verträgt und angenommen wird, es ist sehr schön zwei Tage den Weihnachtsmarkt auf diese Art und Weise zu erleben und zu genießen.

Die Öffentlichkeitsarbeit mit dem Weihnachtsmarkt zu verbinden haben auch die Gruppen in Mannheim und die Frauengruppe in Pforzheim mit Erfolg aufgegriffen.

 

 

Helmut  Wienecke

 

 

 

Weihnachtsmarkt in Mannheim

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                           

                                                                                            oben