zurück

Tanzkreis Heidelberg serviert alkoholfreie Cocktails
beim Gemeindefest

Wie bereits in den vergangenen zwei Jahren präsentierte der Tanzkreis des Kreuzbundes Heidelberg beim Gemeindefest der Bonifatiusgemeinde seine alkoholfreien Cocktails. Inzwischen hat es sich herum gesprochen, dass die Cocktails sehr gut sind und ein echte Alternative zu den alkoholischen Getränken. Es soll mittlerweile Festbesucher geben die nur wegen der Cocktails kommen. Jedenfalls sprechen die Umsatzzahlen eine deutliche Sprache was wiederum Pfarrer Heimpel besonders freut. Seine Feststellung: „Der Kreuzbund ist schon ein fester Bestandteil unserer Gemeinde“ freut uns natürlich ganz besonders.  Schließlich geht der Erlös an die Bonifatiusgemeinde die uns kostenfrei Räume zum Tanzen zur Verfügung stellt. Die Rückmeldung die wir von Festbesuchern erhalten ist mehr als positiv. Dieser offene Umgang von unserer Seite mit der Problematik Alkoholismus zollt uns von allen Seiten Hochachtung entgegen. Die Leute finden es einfach toll was wir machen. Das freut uns natürlich und spornt uns an den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen. Selbst eine kräftige Schauer konnte die gute Laune diesem 08.Juni nicht senken. Vielmehr rückten wir näher zusammen, denn der Verkauf musste weiter gehen. Der absolute Höhepunkt was unser Angebot Alkoholfreie Cocktails betrifft war das Jubiläum „Zwanzig Jahre Selbsthilfebüro Heidelberg.“ Mit wahlweise grünen, bläulichen oder weißen Cocktails wurden die Gäste beim Festakt des Heidelberger Selbsthilfebüros bereits am Eingang begrüßt  Und genau so farbenfroh gestaltete sich auch das weitere Programm. Unter dem Motto „Hab ich dein Ohr nur, find ich schon mein Wort“ trafen sich über 130 Gäste in der Musik- und Singschule Heidelberg und erinnerten sich gemeinsam mait Geschäftsführerin Bärbel Handlos an die Anfänge der Einrichtung.
 

Schirmherr Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner war begeistert davon, dass mit so wenig  beim Selbsthilfebüro so viel erreicht wurde. Die Mitglieder des Tanzkreises incl. Verstärkung aus anderen Kreuzbundgruppen mixten und servierten was das Zeug hält. Galt es doch in ca. 3 Stunden  ca. 250 Cocktails an den Mann bzw. Frau zu bringen. Bärbel Handlos dankte allen Helfern auf das herzlichste für ihren Einsatz. Der Tanzkreis erhält als besonderes Dankeschön noch einen Chaker mit dem man zwei Cocktails auf einmal machen kann.  Es war eine ganz tolle Veranstaltung. Alle Personen die Heidelberg und Umgebung beruflich mit Selbsthilfe oder Hilfe zu tun haben waren bei diesem Festakt anwesend. Eine bessere Werbung für unsere Sache gibt es fast nicht. Fällt der Name Kreuzbund  erinnert man sich an die tollen Cocktails und die offene Art der  wie wir unsere Krankheit meistern. Ohne das Gefühl zu haben etwas zu vermissen.

Danke an alle die bei diesem fest  mitgearbeitet haben. Ihr seid einfach super. Professionell. Mittlerweile liegt schon wieder eine Anfrage bezüglich der Cocktails vor.

Klaus Querbach, Redaktion und Auszug aus Artikel in Gesundheitspress. 

Die Genussregeln:

 

Genuss braucht Zeit: Schaffe Dir Zeit

Genuss muss erlaubt sein: Hebe die Genussverbote und die Tabuisierung auf

Genuss geht nicht nebenbei: Trainiere ihn.

Genuss ist Geschmacksache: Jedem das seine: Lerne erkennen, was dir individuell gut tut.

Weniger ist mehr: Echter Genuss ist bei einem Überangebot an Reizeinwirkung nicht mehr möglich.

Ohne Erfahrung kein Genuss: je4 genauer du den Sachverhalt kennst, umso nuancierter kannst Du ihn wahrnehmen.

Genuss ist alltäglich: lerne die Außerordentlichkeit des Alltags erkennen

 

oben