zurück

 

 

Auf rutschigen Pfaden

Im Ortsteil Bachheim der Stadt Löffingen sind in diesem Jahr die 39. Pfingstwandertage durchgeführt worden. Trotz der für diese Jahreszeit zu kühlen Witterung haben Mitglieder und Angehörige der Selbsthilfegruppe Löffingen daran teilgenommen. Diese Vorgehensweise gehört schon zur Tradition und ist seit 1996 ein fester Bestandteil der Freizeitaktivitäten. In diesem Jahr erfolgt somit die 15. Beteiligung.

 

An dem Vormittag des Pfingstmontags hatte sich eine Gruppe von Teilnehmern auf den Weg gemacht, um eine der ausgewiesen Wanderrouten zu absolvieren. Hoch motiviert und vor allem zufrieden wurde die Aufgabenstellung angegangen. Vom Festzelt führte die Strecke zunächst ein Stück durch das Dorf, vorbei an der Kirche über die Ortshalde zum Bucheck hinauf. Nach einem kurzen Innehalten, bei dem man die schöne Sicht auf die Baar und über die Wutach genießen konnte, ging es entlang von sprießenden Getreideäckern und mit Butterblumen übersäten Wiesen runter in den Wald. Außer Vogelgezwitscher und vereinzeltem Knacken im Unterholz war hier nichts zu hören.

Über den Hirschgraben und das Stockbrünnele ging es anschließend zurück auf die Kiesstraße, wo Musikklänge das baldige Erreichen des Festzeltes ankündigten

 

Die regelmäßigen Streckenführungen werden meistens so ausgewählt, dass diese auch für weniger Geübte geeignet sind. Nach der Fülle von Eindrücken hatten sich die Teilnehmer nach einem zweistündigen Fußmarsch eine Stärkung verdient.

Bei der Prämierung der mitgliederstärksten Wandergruppen am Ende der Veranstaltung haben die Teilnehmer einen Preis erhalten.

 

 

gez.

Friedrich Mey

 



 

 

 

 

 




 

oben