zurück

 

 

 

Grillfest 2013

 mit den Pforzheimer Selbsthilfegruppen des Kreuzbundes

 

Unsere Gruppe, Pforzheim 1, hatte bereits zu Beginn des Jahres die Idee, bei

einem Grillfest auch die Teilnehmerinnen der anderen Kreuzbundgruppen kennen zu lernen.

Insgesamt kamen ca. 30 TeilnehmerInnen, davon Betroffene, Angehörige und Kinder,

der jüngste Spross war gerade mal 1 Jahr alt.

Dank einem bestehenden Netzwerk von unserem Freund Micha konnten wir im

Vereinsheim der Sportler in Pforzheim die Bewirtung durchführen. Für die Organisation und “allem drum herum“ danke!

Es gab verschiedene Fleisch,- und Salatsorten mit Getränken.

Ein befreundeter Grillmeister verstand sein Handwerk gut und zauberte ein hervorragend auf den Punkt gegartes Fleisch, es schmeckte vorzüglich!

 

Selbstverständlich kamen die Gespräche untereinander nicht zu kurz, teileweise entstanden Kleingruppen da doch bekannte Gesichter mit dabei waren.

Zum Abschluss wurde noch ein fantastisches Vanilleeis mit heißen Himbeeren

angeboten.

Die Teilnehmer gaben bei der Rückmeldung positives Feedback. Nach ein paar schönenStunden verabschiedeten wir uns mit einem guten Gefühl, dass der Abend so gut gelungen war. Das aufgestellte Sparschweinchen hatte auch einen kleinen Bauch bekommen,

danke dafür!

 

Fazit: Sich im ungezwungenen Rahmen kennen zu lernen und austauschen unter dem Motto

                                                                                K       Kontakte, Kameradschaft                                       

R       „ ratschen“

E       Entspannung, Emotion

U       Unterhaltung

Z        Zugehörigkeit

B          Beziehungen, Bekannte

U       Unterstützung, Unterhaltung

N         Neugier, Neuigkeiten

D          Dabei sein, Dazugehören, Dialog

 

Ich denke, dass in solch ungezwungenem Rahmen des Zusammenseins die Kreuzbund-

gemeinschaft wachsen und sich gegenseitig Unterstützung geben kann.

Bericht Irene aus der Gruppe Pforzheim

 




 

oben