zurück

Feier zum 10-jährigen Bestehen der Kreuzbundgruppe Ettlingen

Johann Hauser bei 10-jähriger Feier


10 Jahre Kreuzbundgruppe Ettlingen

Feste soll man feiern, wie sie fallen!

Das sagten sich auch die Weggefährten der Selbsthilfegruppe Kreuzbund e.V. Ettlingen für Suchtkranke und deren Angehörige. Sie konnten  auf ihr 10-jähriges Bestehen zurückblicken.

Zu Beginn wurde in einem ökumenischen Gottesdienst in der St. Bonifatius-Kirche in Schöllbronn  den verstorbenen Gruppenmitgliedern gedacht.

Im Anschluss setzte sich die Feier im Pfarrgemeindesaal fort, wo Gruppenleiter Hans Hauser, Frau Bürgermeisterin Petzold-Schick, Landtagsabgeordneter Werner Raab, Herrn Mohr von der Beratungsstelle Ettlingen, sowie Frau  Pfarrerin Busch-Wagner von der evangelischen Pauluspfarrei und Herrn Pfarrer Pummer von der katholischen Pfarrgemeinde Schöllbronn begrüßen konnte.

Auch Mitglieder der Kreuzbundgruppen Wörth, Durlach und Offenburg sind der Einladung gefolgt. Besonders freute man sich über das Kommen des Ehepaares App aus Hauenstein in der Pfalz von der ehemaligen Suchtklinik  „Hermersberger Hof“ sowie über Frau Nagy und Frau Klein, die mit Hans Hauser die Gruppe aufgebaut und eine Zeit geleitet haben.

Kurz und prägnant erzählte Hans Hauser aus seinem Leben und schilderte in sehr persönlichen Worten seinen Weg aus der Alkoholsucht. Mit einem großen Erfahrungsschatz, seinem  unermüdlicher Einsatz und Ermutigung für andere beeindruckte er die anwesenden Gäste.

Am Ende seiner Ausführungen dankte er der Beratungsstelle des AGJ für die kooperative Zusammenarbeit,  der Pauluspfarrei für die Bereitstellung der Räume im dortigen Gemeindehaus während den Anfängen der Gruppenarbeit und dem Caritas-Verband für die Gastfreundschaft im Caritas-Haus, in der Lorenz-Wertmann-Straße,  in welchem seit vielen Jahren die Gruppenabende stattfinden.

Ein herzliches Dankeschön ging an die beiden Geistlichen, dass sie bereit waren den Gottesdienst mit uns zu feiern, aber auch dafür, dass sie den Pfarrgemeindesaal St. Bonifatius in Ettlingen-Schöllbronn freundlicher Weise zur Verfügung stellten.

Er dankte der Sparkasse Ettlingen für Sachspenden, der AOK und der Bäckerei Nussbaumer für jede Unterstützung.

Mit Gesprächen und Geselligkeit in lockerer Atmosphäre klang der Nachmittag aus.

Ettlingen Herz-Jesu Kirche
Ettlingen Lauerturm

oben