zurück

Frauenseminar 2009
 

 

Frauenseminar 19.-21. Juni 2009 in Bühl-Neusatz

 

16 Frauen, ein Thema, dies war der Anlass sich zum Frauenseminar am 19 - 21 Juni in
Bühl-Neusatzeck zu treffen.
Viel Spaß - Viel Ernst - Viel Einsatz.
Warum sagst du ja wenn du nein sagen willst. Geleitet wurde das Seminar von Frau Koop aus der Rehaklinik Lindenhof in Schallstadt.
Getroffen haben wir uns wie immer am Freitag Abend nach dem Abendessen ,zu einer Kennenlern Runde.
Da konnte man sich schon etwas beschnuppern.
Jedoch am Samstag ging es erst richtig los, zwei Frauen kamen ins Gespräch und man stellte sich gegenseitig vor. Danach kam die        Einstiegsfrage, warum bin ich eigentlich zu diesem Seminar gekommen? Wegen dem Thema- mit dem Thema anderen helfen zu können- unentschlossen- oder andere Frauen zu treffen. Es wurden vier Gruppen gebildet und es entstanden Gesprächsrunden, mit eigenen Gefühlen und Gedanken. Säulen des Selbstwerts waren das Überthema.
Selbstakzeptanz- Selbstvertrauen- Soziale Kompetenz- Soziales Netz.
Nähe und Abstand natürliche Abgrenzung wurde besprochen und um das Ganze abzurunden gab es praktische Übungen dazu.
Eine steht in der Mitte und sagt z. b. ja die Außenstehenden sagen das Gegenteil, die Frau in der Mitte konnte entweder abbrechen oder Hilfe annehmen. Emotionen und Gefühle kamen dabei zum Ausdruck und es wurde darüber in der Gruppe gesprochen. So ging der Morgen schnell vorbei und der Nachmittag war geprägt von Gesprächen in kleinen und in der großen Gruppe und durch Rollenspiele. Eine Tagesreflektion gab es zum Ende des Tages, sie bestand darin den Tag wohlwollend mit sich selbst und der Gruppe abzuschließen, untermalt wurde dies mit meditativer Musik , und es gab eine Knüffe Runde .Das Ziel dieser Runde war Lob  zu geben und Lob annehmen.
Der Sonntag kam viel zu schnell und er begann mit einer Befindlichkeitsfrage, wie geht es mir heute? was bin ich? wie bin ich? und wie kann ich meine eigene Kraft erkennen? Durch Gespräche und praktischen Übungen erkannten viele wie stark sie eigentlich waren, andere mußten ihre Kraftlosigkeit erkennen, wie es auch bei jedem war wir hatten trotzdem viel zu lachen. Zum Ende dieses Wochenendes bekamen wir noch eine Zettel in die Hand darauf war ein Koffer gemalt man konnte seinen Namen darauf schreiben ließ in im Kreis herum gehen und jede Frau konnte wenn sie wollte etwas in schriftlicher Form  in den Koffer packen .Wie auch immer, dieses Seminar war wieder super, man könnte noch so viel darüber schreiben, aber es währe toll wenn noch andere Frauen so ein Seminar erleben könnten. Vielleicht habe ich euch neugierig gemacht.
 
Sabine Herbold Frauengruppe Heidelberg. 
 

                                                     

 

oben