zurück

 

Osterfreizeit vom 18.04. bis 21.04.2014 am Schluchsee in der Karlisguthütte

Zum ersten Mal sind meine beiden Söhne und ich zur Osterfreizeit in den Schwarzwaldmitgefahren. Nach einer längeren Anreise über Freiburg zum Schluchsee und dann über Waldwege zum Haus wurden wir schon von allen anderen Teilnehmern herzlich begrüßt und wir bekamen unser Zimmer gezeigt. Es ist ein herrliches altes Schwarzwaldhaus mit großem Grundstück drum herum.

Nach Maultaschensuppe und Kaffee gab es die obligatorische Begrüßungsrunde von Helmut. Der beste Satz von ihm -aus Sicht der Kinder war- lasst die Kinder machen, was sie wollen, alles ohne Zwang. Dies galt übrigens auch für die Großen. Von allen Gruppen des Kreuzbundes waren Teilnehmer dabei und wir verstanden uns alle sehr gut. Es gab gute Gespräche beim Essen, abends saßen wir zusammen zum Spielen und die vielen Kinder beschäftigten sich auch wunderbar miteinander.



Wir machten Holz für den Kachelofen, gingen am Schluchsee spazieren, saßen vor dem Haus auf Bänken in der Sonne, obwohl es am Samstagmorgen geschneit hat und es vor der Türe weiß war.



Die Kinder machten eine kleine Wanderung, die Großen wanderten durch die Wutachschlucht (siehe Bericht von Helmut Schilling als pdf), wir halfen alle beim Tischdecken, Geschirr tragen, Spülen, Putzen und beim Aufräumen. Ein besonderes High-Light war die Samstag-Osternachtfeier im Dom von St. Blasien. Sie ging sehr lange mit einer Taufe, war aber beeindruckend und ich konnte meine katholischen Kenntnisse im Gottesdienst wieder auffrischen.

Am Sonntagmorgen gab es dann die Osterüberraschung für Groß und Klein. Helmut bastelte wunderschöne Hasen mit Mohrrüben und einem Nest mit bunten Eiern und Schokolade für jeden. Auch Rosi übertraf sich beim Kochen der leckeren Mahlzeiten und der tollen Überraschung, der selbstgemachten Schwarzwälder Kirschtorte. Die beiden sind einfach die Seelen dieser Freizeit.

Barbara Glaser

oben